Archive for the ‘RSS’ Category

Aufruf: Full Content RSS Feeds!!!
Januar 31, 2009

Bezug nehmend auf diesen Artikel möchte ich hier, wenn auch wahrscheinlich ungehört, sämtliche Nachrichtenseitenbetreiber dazu auffordern, ihre RSS-Feeds auf Full Content umzustellen. Bislang wird dies, wie in dem angesprochenen Artikel, von Guardian.co.uk via RSS, dem LongWarJournal via RSS, und nahezu sämtlichen Blogs gemacht. Spiegel, Faz, Welt, Zeit, Süddeutsche  & Co hingegen geben nur eine ein- bis zweizeilige Einführung und am Ende muss man doch wieder auf die Webseite.

Das – liebe Leute – ist nicht der Sinn von RSS!!!

Gerade für die Nutzung auf Mobiltelefonen, Smartphones und PDAs ist RSS wirklich eine schöne Sache, da diese eigentlich nur den Text des Artikels, ggf noch Bilder, anzeigen. Jedoch muss nicht das gesamte Seitenlayout mit geladen werden.

In dem RSS-Hub auf meinem HTC Touch 3G werden RSS-Feeds sehr schön dargestellt:

Aber wenn man einen Artikel auswählt kommt nur ein kurzer Anriss und ein Link auf die Seite:

Also muss man zwangsläufig doch wieder auf die Hauptseite von Spiegel.de. Sehr ärgerlich. Da entsteht bereits Traffic – vor allem da sinnfrei ein Bild mitgeladen wird – und dann muss erneut Traffic erzeugt werden…

Dies ist sehr ägerlich, vor allem wenn man folgendes bei Spiegel Online entdeckt:

Und weiter, wenn man sich die RSS-Feeds ansieht,  steht da doch tatsächlich:

Wer nun glaubt, man würde wirklich “SPIEGEL ONLINE komplett” mit diesem RSS-Feed erhalten wird bitter enttäuscht:

Übrigens werden natürlich die Grafiken auf dem Mobiltelefon mit geladen (wie oben zu sehen).

Guardian macht es vor – auch dort wird Werbung eingespielt. Das geht also. Warum können es dann nicht die deutschen Portale?

Die Antwort ist recht einfach. Man will Klicks generieren. Wirkliche Darbietung von RSS steht hierbei nicht im Vordergrund. Sehr ähnlich wie z.B. die Kommentierungsfunktion bei Welt.de und anderen. Dadurch werden Klicks generiert, die “virtuelle Auflage” gesteigert, und die Werbung besser verkauft.

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber der RSS-Feed von Spiegel-Online gehört nicht zu meinen Abos im RSS-Hub (nur zu Demo-Zecken kurzzeitig eingebaut).

Es ist wäre wirklich zu wünschen, wenn die Portale sich umstellen würden.

Auch vor dem Hintergrund der Informationsfreiheit! In einigen Ländern weltweit gibt es auch Internetzensur. Man erinnere sich an China während der Olympiade. Was da für ein technischer Aufwand betrieben worden ist um den deutschen Reportern Zugang zu deutschen Nachrichtenportalen zu ermöglichen.

Würden sich diese Portale nicht so dämlich verhalten und die RSS-Technik missbrauchen könnte man weltweit – auch in Ländern mit starker Internetzensur – auf diese Portale unproblematisch z.B. mit dem Online-RSS-Reader von Google, reader.google.com, zugreifen.

Aber nein! Hauptsache Klicks generieren!