Archive for the ‘Religion’ Category

Zu Religion
August 24, 2009

Advertisements

Jesus is just alright with me
August 16, 2009

Wenn man sich den Song von den Doobie Brothers, Jesus is just allright with me, ohne verstärkt auf den Inhalt des Textes zu achten anhört, werden wohl die meisten übereinstimmend sagen, dass es ein gut klingender und damit toller Song ist.

Wenn man sich aber mal den Text genauer ansieht, dann erkennt man, wie gefährlich dieser Song doch eigentlich ist. Im Grunde besteht dieser Text nur aus ganz geringen Kernpassagen, die von Gitarrenriffs untermalt wiederholt werden.

Jesus is just alright with me, jesus is just alright, oh yeah
Jesus is just alright with me, jesus is just alright

I dont care what they may say
I dont care what they may do
I dont care what they may say
Jesus is just alright, oh yeah
Jesus is just alright

Jesus is just alright with me, jesus is just alright, oh yeah
Jesus is just alright with me, jesus is just alright

I dont care what they may know
I dont care where they may go
I dont care what they may know
Jesus is just alright, oh yeah

Jesus, hes my friend; jesus, hes my friend
He took me by the hand; led me far from this land
Jesus, hes my friend

Jesus is just alright with me, jesus is just alright, oh yeah
Jesus is just alright with me, jesus is just alright

I dont care what they may say, I dont care what they may do
I dont care what they may say, jesus is just alright, oh yeah

Kann mich mal einer kneifen bitte? Möglichst mit einer hydraulischen Zange! Ganz feste und ganz schnell!

Ist das der Song für den Humanisten 2.0? “Jesus is super – andere Meinungen interessieren nicht”.

Hallo?!?

Und Christen behaupten ernsthaft, man müsse Angst vor Fundamentalisten haben? Wenn die Nicht-Christen die Christen zu diesem Song rumhüpfen sehen müssen die sich doch noch bestätigt in all ihren schrecklichen Vorhaben fühlen.

Das war mein Wort zum Sonntag. Schlaf schön und träume süß, christliches Abendland.

Und Gott sah, dass es gut war.
Mai 3, 2009

So lautet der wiederkehrende Satz der Schöpfungsgeschichte nach Genesis 1.1. Die Schöpfungsgeschichte schließt mit dem Satz:

Und Gott segnete den siebenten Tag und heiligte ihn, darum daß er an demselben geruht hatte von allen seinen Werken, die Gott schuf und machte.

Woraus im Volksmund die Kurzform

Am siebten Tage sollst Du ruhen.

entstand. Diesen Satz habe ich bislang auch sehr gern und häufig zitiert. Bislang! Ich habe soeben in einer Email eines Bekannten  einen kurzen, aber sehr weisen Satz gelesen:

Fortunately, God was kind enough to relax on the seventh day. If later, could not imagine how life would be … 🙂

Ein sehr interessanter Denkansatz. Einfach mal sacken lassen. Wie wäre wohl die Welt, wenn er sich am siebten Tage nicht auf die faule Haut gelegen hätte.