Archive for the ‘Mediennutten’ Category

Chinesische Mauer – Chinesische Firewall – Sich wiederholende Geschichte
Januar 13, 2010

Tja, wer hätte das gedacht? Auf dem 26C3, im Rahmen der Präsi “Zensur findet statt”, sprach Jens Kubieziel davon, dass China bald ein China-Intranet aufbauen wird um endlich ein sauberes Web für die Chinesen zu haben. Totale Kappung der Leitungen ans große, schmutzige und böse WWW  und jeder, der auch für Chinesen mit seiner Seite erreichbar sein möchte, muss einen Antrag auf White-Labeling bei der chinesischen Behörde für geregelte Informationsfreiheit (oder so ähnlich) stellen, um gefunden zu werden.

Und nun kam heute die Meldung, dass Google sich aus China zurückziehen wird. Baidu, die chinesische Suchmaschine, die der Autor eigentlich nur wegen der guten mp3-Suche kennt, hält den Großteil der Suchanfragen, Google kriegt nur 30 % ab. Und hatte schon mal einen auf den Deckel bekommen, weil Google zuviel Demokratie und solch verwerfliches Zeug zur Verfügung gestellt hat.

Blick in die Zukunft:

Was China anpackt klappt. Die chinesische Mauer erfüllte einst ihren Zweck. Das chinesische Intranet wird zeitweilig seinen Zweck erfüllen.

Lustig:

Im aktuellen SPON-Artikel zum Thema heißt es zum Schluss:

Am 21. Januar will Clinton nach Angaben eines Sprechers eine außenpolitische Initiative für ein freies Internet ohne staatliche Zensur starten. Die Politik richte sich gegen Länder, die den Zugang zu Informationen systematisch beschränken.

Hillarious, die Hillary. Lander, die Zugang zu Informationen systematisch beschränken? Selten so gelacht. Wikipedia – Zensur im Internet:

Heute schon GEkoZt?
Dezember 10, 2009

GEZ Abmeldung Hinweis

Diesen freundlichen Hinweis sieht man als erstes, wenn man auf der Homepage der GEZ nach einer Abmeldung umsieht. Beängstigend, nicht wahr?

Ist das nicht vielleicht sogar Erpressung?

Wer das liest soll doch Angst kriegen. Ganz klare Absicht.

Es geht mal wieder um die Erhöhung der GEZ-Gebühr auf 18€ für Handy und Computer – so die aktuellste Idee der GEZ, Geld in die Hütte zu kriegen.

(mehr …)

Mediennutte Bild lügt für Klicks
März 30, 2009

30. März, 12:09 Uhr, Bild titelt:

bild_mehdorn

Und im Artikel selbst heißt es dann:

Ist das der letzte Arbeitstag von Bahn-Chef Hartmut Mehdorn?

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung auf Koalitionskreise, dass er noch heute im Rahmen der Bilanzpressekonferenz zurücktreten wird.

Die für 11.30 Uhr anberaumte Bundes-Pressekonferenz mit Regierungssprecher Ulrich Wilhelm am Montag in Berlin wurde zunächst verschoben. Wie es hieß, wollte Wilhelm die zur selben Stunde andauernde Bilanz-Presse-Konferenz der Deutschen Bahn AG mit Konzern-Chef Mehdorn abwarten. Diese dauert an.

Dauert an. Aha. Somit ist es noch nicht klar, ob Mehdorn tatsächlich zurücktritt. Die Wahl des Indikativs “tritt zurück” ist somit journalistischer Schrott, vielmehr eine Lüge. Richtiger wäre vielmehr, unter Verwendung von Konjunktiv Futur 1, “er wird gehen”, ein “Bild vermutet” oder “Die Hinweise verdichten sich” vorangestellt.

Aber damit generiert man keine Klicks. Und nur durch Klicks trägt sich das Portal Bild.de.

Schönes Beispiel, wie mit einer Unwahrheit Geld verdient wird. Alles unter dem Deckmantel der Pressefreiheit. Schön!

Mediennutten gibt es überall
Oktober 20, 2008

Ein Mann fragt in einer Bar eine Frau:

„Würden Sie für eine Million Euro mit mir schlafen?“

„Sofort!“

„Und für 10 Euro?“

„Für was halten Sie mich bitte???“

„Das haben wir doch schon geklärt – jetzt müssen wir uns nur über den Preis einigen.“

Und nun kam raus:

4400506367

Somit bleibt der Literaturpapst für mich käuflich, bis er eine andersweitige und glaubwürdige Erklärung abgibt.

Sehr enttäuschend.

Nein, empörend! Wurden auch die 30 Minuten „Aus gegebenen Anlass“ mitunter aus GEZ-Gebühren finanziert.

Das heißt: Der Gebührenzahler hat die Werbekampagne von einem börsennotierten Unternehmen und die Werbegage eines Privatmanns mitfinanziert.

Ich könnte gar nicht so viel essen wie ich kotzen könnte.