Archive for the ‘Medien’ Category

Chinesische Mauer – Chinesische Firewall – Sich wiederholende Geschichte
Januar 13, 2010

Tja, wer hätte das gedacht? Auf dem 26C3, im Rahmen der Präsi “Zensur findet statt”, sprach Jens Kubieziel davon, dass China bald ein China-Intranet aufbauen wird um endlich ein sauberes Web für die Chinesen zu haben. Totale Kappung der Leitungen ans große, schmutzige und böse WWW  und jeder, der auch für Chinesen mit seiner Seite erreichbar sein möchte, muss einen Antrag auf White-Labeling bei der chinesischen Behörde für geregelte Informationsfreiheit (oder so ähnlich) stellen, um gefunden zu werden.

Und nun kam heute die Meldung, dass Google sich aus China zurückziehen wird. Baidu, die chinesische Suchmaschine, die der Autor eigentlich nur wegen der guten mp3-Suche kennt, hält den Großteil der Suchanfragen, Google kriegt nur 30 % ab. Und hatte schon mal einen auf den Deckel bekommen, weil Google zuviel Demokratie und solch verwerfliches Zeug zur Verfügung gestellt hat.

Blick in die Zukunft:

Was China anpackt klappt. Die chinesische Mauer erfüllte einst ihren Zweck. Das chinesische Intranet wird zeitweilig seinen Zweck erfüllen.

Lustig:

Im aktuellen SPON-Artikel zum Thema heißt es zum Schluss:

Am 21. Januar will Clinton nach Angaben eines Sprechers eine außenpolitische Initiative für ein freies Internet ohne staatliche Zensur starten. Die Politik richte sich gegen Länder, die den Zugang zu Informationen systematisch beschränken.

Hillarious, die Hillary. Lander, die Zugang zu Informationen systematisch beschränken? Selten so gelacht. Wikipedia – Zensur im Internet:

Advertisements

Heute schon GEkoZt?
Dezember 10, 2009

GEZ Abmeldung Hinweis

Diesen freundlichen Hinweis sieht man als erstes, wenn man auf der Homepage der GEZ nach einer Abmeldung umsieht. Beängstigend, nicht wahr?

Ist das nicht vielleicht sogar Erpressung?

Wer das liest soll doch Angst kriegen. Ganz klare Absicht.

Es geht mal wieder um die Erhöhung der GEZ-Gebühr auf 18€ für Handy und Computer – so die aktuellste Idee der GEZ, Geld in die Hütte zu kriegen.

(mehr …)

unglücklich vertippt
Juni 26, 2009

http://de.euronews.net/2009/06/26/michael-kackson-ist-tot/

Mal schauen, wann sie es wieder rausnehmen.

Reaktionen: Michael Jackson †
Juni 26, 2009

Gestern ist Michael Jackson überraschend verstorben. Die Medien und das Internet drehen durch. Bei Twitter hat Michael Jackson zeitweilig sogar die Vorgänge im Iran verdrängt. Mittlerweile sind diese jedoch auch wieder unter den “Trending topics”.

(Jeff Goldblum soll gerüchteweise verstorben sein, was jedoch dementiert wurde.)

Und es reagieren natürlich alle auf den Tod des King of Pop. Twitternde Celebrities werden zitiert, so zB. Arnold Schwarzenegger:

Gov. Schwarzenegger (Schwarzenegger) on Twitter_1246007528030

Mr. Shizzledizzle Snoop Dogg hat es sich mit Rauchwaren vor seinem Computer gemütlich gemacht, Songs von MJ gespielt, getanzt, gesungen…

…und den Film ins Netz gestellt. Sehenswert, irgendwie.

Und zig andere Reaktionen, die man hier nicht aufzählen muss.

Allerdings ist mir eine Äußerung besonders aufgefallen:

Das debile Botox-Huhn Celine Dion, hauptsächlich bekannt durch den Titanic-Song, gab bekannt:

Schau an! Die kleine Celine. JFK wurde am 12.11.1963 erschossen.

Aha. Miss Dion, wie genau haben Sie in Ihrer frühen Jugend die Ermordung JFKs mitbekommen? Antwort: Gar nicht.

Ich bin zuversichtlich, dass sich noch weitere Promis zu ähnlich bescheuerten und bedeutungsgeschwängerten Äußerungen hinreißen lassen werden. Hey, schließlich ist der King of Pop gestorben! Eine gute Gelegenheit sich mit einem Kommentar mal wieder auf die Flimmerkisten zu beamen.

Iran & Internet & meine Verbindung
Juni 17, 2009

Derzeit geht im Iran nichts mehr ohne Internet. Via Twitter und anderen Social-Networks verabreden sich die Demonstranten, planen, und sind schneller als das Regime.

Ach ne. Wir schreiben 2009. In 2005 “traf” ich virtuell ein nettes Mädel aus der iranischen Hauptstadt,

(mehr …)

getwitter #IranElection
Juni 15, 2009

Der eigentlich so zensorisch theokratische Iran hat wohl Twitter nicht im Griff. Sehr gut! 😉

Via http://search.twitter.com/search?q=%23IranElection kann man Meldungen aus aller Welt verfolgen. Sehr spannend!

Die 1 mehrfach umgebaut
Januar 16, 2009

Der web2.0-Präsident
November 8, 2008

Wer wissen möchte, was Barak Obama in der letzten Zeit so gemacht hat, kann dies in seinem eigenen Flickr.com Album nachschauen. Schön daran ist, dass viele oder gar alle Bilder in diesem Album unter creative commons Lizenz stehen.

Somit darf sich jeder dort bedienen und der Medienhype darf weiter gehen, unter den hier nachzulesenden Bedingungen.

Namensnennung, nicht kommerziell, Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Bereits jetzt beinhaltet das Album mehr als 50.000 Fotos, die ältesten vom 02.02.2007. Und man findet auch Infos über Barak.

Flickr- Barack Obama_1226134367314

…und noch mehr…

Flickr- Barack Obama_1226134339256

Das erinnert ein wenig an diese Poesie-Album. Fehlt nur noch die Angabe, was er mal machen will, wenn er groß ist.

Konsequenterweise ist „er“ auch bei myspace vertreten:

MySpace.com - Barack Obama - 47 - Männlich - CHICAGO, Illinois - www.myspace.com-barackobama_1226134687130

Und „er“ war gestern sogar noch eingeloggt. Wahnsinn! 😉

Und einen Blog hat „er“ auch!

Das ist doch schön. So kann dann jeder mit ihm in Kontakt treten. Dazu hat er schließlich aufgefordert:

And to those Americans whose support I have yet to earn — I may not have won your vote, but I hear your voices, I need your help, and I will be your President too.

Auszug aus der Rede vom 4.11.08 in Chicago, http://www.chicagotribune.com/news/politics/obama/chi-barack-obama-speech,0,524762.story

Bei 304 Millionen US-Amerikanern wird er viel zu tun haben.

Bild Dir Deine Meinung!
November 3, 2008

Die Nacht vor der US-Wahl. Obama vs. McCain. Und Bild titelt wie folgt:

bild

Genau! Die Kapuzenjungs gab es ja auch noch. Wie war das noch gleich, womit waren die in der letzten Zeit so in den Schlagzeilen? Ein Blick auf news.google.de:

Google News- ku klux klan_1225742626703

Eine tolle Meldung! Ganz großes Tennis, liebe Bild-Zeitung. Ungefähr auf dem Niveau, wie seinerzeit die Al-Quaida-Tipps a la Flugzeug ins Atomkraftwerk fliegen. Und weitere, schlaue Meldungen, die bei http://www.bildblog.de/ dankenswerterweise aufgearbeitet werden.

Auch wenn folgende Grafik hoffen läßt….723px-Bild_Verkaufte_Auflage.svg.png (PNG-Grafik, 723x578 Pixel)_1225743418035

…sind es immer noch zu viele.

Aber es bleibt selbst bei dieser Meldung eine gute Sache zu vermelden:

Die wenigsten Bild-Leser haben Stimmrecht in den USA.

Wobei selbst Mickey Mouse und Donald Duck für die Wahl offiziell registriert sind.

Wie war das noch gleich mit „armes Deutschland“?