Archive for the ‘Bekkay Harrach’ Category

72 Jungfrauen – Reloaded
März 2, 2009

So endet das zweite Video… Er hat es wieder getan. Bekkay Harrach, der deutschsprachige Al Quaida Terrorist, der uns schon vor einem Monat versprochen hat, seinem seit 1993 bestehenden Wunsch endlich nachzukommen und sich für Allah in die Luft zu sprengen, hat seinem ersten Video nun einen drauf gesetzt.

Und es ist auch bei Youtube zu finden. In 5 Teilen, zu je ca. 10 Minuten.

Mir hat ja persönlich das erste Video besser gefallen. Denn mehr, als man auf diesem Screenshot sieht, passiert in dem “Reloaded” Video nicht. Der Hintergrund ist animiert, in den Untertiteln läuft der deutsche Text offensichtlich synchron.

Da war der gute Bekkay doch einfallsreicher im ersten Teil. Da gab es mehr fürs Auge. Hier ein kleiner Ausschnitt, in Bildern, und ich hoffe sehr, dass ich jetzt nicht von Al Quaida wegen Urheberrechtsverstoßes abgemahnt werde.

Im dritten Abschnitt des zweiten Videos erklärt uns Abu Blabla, wie er so schön hier bezeichnet wurde,  dann groß und breit das Zinsverbotsystem des Korans, mit einigen, wenn auch bestimmt nicht abschließenden Beispielen, und schließt mit dem Satz:

Und nur so kann das ganze Leben funktionieren: Ordnung und Vernunft.

Ordnung und Vernunft. Ist das auch der Maßstab, an dem sich die Moslems messen lassen müssen, die während des Ramadans (dem Fastenmonat, in dem man bekanntermaßen als gläubiger Moselm nur Essen darf, wenn die Sonne nicht scheint) an die Orte der Erde fahren, wo die Tage extrem kurz und die Nächte dementsprechend länger sind?

Derweil ich diesen Artikel tippe lasse ich mich zeitgleich von dem Reloaded-Video inspirieren – was zugegebenermaßen schwierig ist. Denn ich raffe es nicht. Dieses debile Geschwafel ist wirklich nichts für mich.

Ungern verweise ich auf die Bildzeitung, aber ich tue es trotzdem.

Internet-Terrorist Bekkay Harrach ist bin Ladens deutscher Terrorist - Bild.de_1236020778347

Besser hat mir aber das folgende Bild gefallen – was mich übrigens nach etwa 80 Minuten Bekkay pur (Teil 1 und Teil 2) nicht im geringsten überrascht.

Internet-Terrorist Bekkay Harrach ist bin Ladens deutscher Terrorist - Bild.de_1236020755652 

Und weil es so schön war, als Schlusswort erneut, mit freundlichen Grüßen in die Steinwüste zwischen Pakistan und Afghanistan:

Advertisements

72 Jungfrauen :-)
Januar 19, 2009

Die Meldungen überschlagen sich. Bekkay Harrach, Jahrgang 1977,  Deutscher marrokanischer Herkunft, sprach in einem veröffentlichten  Video u.a. davon, dass er seit 1993 den Wunsch verspürt, sich für Allah in die Luft zu sprengen. Jetzt watet er seit 2007 in Pakistan und Umgebung herum. Al Jazeerah strahlte das Video aus. Und nun ist es auch bei youtube zu finden, wenn dort nach „Abu Talha“, wie er sich nennt, sucht. Bei video.google.de findet man mit viel Geschick auch die Fassung in einem Stück, 30 Minuten Blödsinn.

Hier nur ein paar Zitate

Die Finanzkrise… fegte den deutschen Stolz… weg.

Teilt man eine Primzahl durch „1“, ergibt sie immer Taliban und Al Qaida.

…nichts desto trotz besteht das ganze Leben aus Tagen, die für jeden von uns gezählt sind.

Und weiterer Blödsinn. Man möge es sich ansehen. Natürlich sind diese drei Zitate aus dem Zusammenhang gegriffen. Wobei man sich wirklich die Videos ansehen muss, um zu sehen, dass dort kein Zusammenhang vorhanden ist!

Und wenn, lieber Bekka, für jeden die Tage bereits gezählt sind, warum schaffst Du 31jähriger Feigling es dann nicht endlich auf den blöden Knopf zu drücken? Seit 15 Jahren keimt der Wunsch in Dir Deinem Gott gegenüber zu treten? Mach hinne! Je länger Du dem irdischen Leben fröhnst, umso weniger wird man post mortem Deine Entschlussbereitschaft anerkennen…

Übrigens sind sämtliche Deiner Ausführungen hinsichtlich geschichtlicher Fakten, zumindest was Europa und Deutschland betrifft, falsch. Da solltest Du, bevor Du den Knopf drückst, nochmal in die Bib. Oder dumm sterben – tun auch viele.

Das Video direkt zu verlinken liegt mir fern. Vielmehr habe ich eine Video-Antwort an den Knaben, der nur geringfügig älter ist als ich. Ich hoffe, er kann Englisch und wird auch viel Freude an dem folgenden Video haben: