Archive for the ‘Armes deutsches Fernsehen’ Category

Plasberg: Nix verstehen, nix lernen
Dezember 10, 2008

Nix verstehen, nix lernen

So das Thema der „hart aber fair“ Sendung vom 10.12.2008.

Extremst bedeutungsgeschwängert stellte Plasberg am Ende seiner Sendung die Frage, wie denn der Wortlaut von „Artikel 1 Grundgesetz“ lauten würde.

Und meinte dann, altklug auf seinen Monitor schauend:

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

Dabei verkennt dieser……

1980 begann er selbst ein Studium der Theaterwissenschaft, Politik und Pädagogik in Köln, das er nach siebzehn Semestern abbrach. Seine erste Radiosendung startete er bei SWF3 im selben Jahr.

1212 

……Moderator (MOMENT: siebzehn Semester??? 8,5 Jahre Uni und keinen Abschluss???) aber, dass er damit lediglich Artikel 1 Absatz 1 GG zitiert hat. Dieser bedeutende Artikel hat jedoch insgesamt 3 Absätze.

Daher hier mein persönlicher Faktencheck für den Herrn Plasberg, der sich ja so gern mit Fakten befasst.

Artikel 1

(1) Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.

(2) Das Deutsche Volk bekennt sich darum zu unverletzlichen und unveräußerlichen Menschenrechten als Grundlage jeder menschlichen Gemeinschaft, des Friedens und der Gerechtigkeit in der Welt.

(3) Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.

http://dejure.org/gesetze/GG/1.html

Plasberg, setzen, sechs! Du Nix verstehen,  nix lernen. Daher  Exmatrikulation nach dem 17. Semester! MfG, Dekan, Uni Köln.

Schwach, und sowas vom „Ersten Deutschen Fernsehen“.

Hirnlose Exkremente…
Oktober 17, 2008

…hat sie nicht gesagt. Nein, sie sagte „hirnlose Scheiße“.

Und nun prüfe man beim ZDF angeblich, ob eine weitere Zusammenarbeit noch möglich sei.

Zu schön, was der ZDF-Programmchef Thomas Bellut in diesem Interview so von sich gibt. Auf die Frage, ob Marcel Reich-Ranicki recht gehabt haben könnte, antwortet er

Natürlich hat er in der Form nicht recht. Unmittelbar vor der Ausstrahlung des Fernsehpreises am vergangenen Sonntag lief bei uns die Dokumentation Expedition Erde mit dem Astronauten Thomas Reiter. Das ist höchstes wissenschaftliches und ästhetisches Niveau. Unmittelbar nach der Fernsehpreisverleihung kam ein „Heute-Journal Spezial“ zur Weltwirtschaftskrise. Öffentlich-rechtlicher Rundfunk hat Qualitäten und ist trotzdem sicher nicht perfekt. Aber diese grundsätzliche Debatte bitte differenziert und intellektuell sauber.

Hm, gut.

Aber ob man nun 2 oder gar 5 Liter Chanel N#5 in einen Jauchetümpel kippt – die Atmosphäre ist ist es immer noch nicht wie in der Pafümerie Douglas oder wie auf einer duftenden Sommerblumenwiese.

Marcel Reich-Ranicki hat recht! Ganz klar! Schrott und Köche, dass ist das, was das deutsche Fernsehen uns so bietet.

Nicht wahr? Doch! Hier mal auszugsweise in das Programm des ZDF von heute.

10:30 Wege zum Glück (Kapitel 701) Telenovela
11:15 Reich und Schön Familienserie
11:35 Reich und Schön Familienserie
14:15 Die Küchenschlacht (Alfons Schuhbeck sucht den Spitzenkoch)
16:15 Wege zum Glück (Kapitel 702) Telenovela
17:45 Leute heute Boulevardmagazin
19:25 Der Landarzt (Lektionen) Heimatserie
22:30 Aus gegebenem Anlass (Marcel Reich-Ranicki im Gespräch mit Thomas Gottschalk) Interview *
23:30 Lanz kocht (Einmal um die ganze Welt)

* Einmalig, leider.

2x Kochen, 5x zweifelhafte Soaps, etc. Und dafür muss auch noch GEZahlt werden. UND das ZDF schaltet Werbung ohne Ende! Bitte, wenn sich das öffentlich-rechtliche Fernsehen immer noch auf die Gebührenpflicht beruft, und dies, damit es gute, unabhängige Medien gibt, dann nehmt doch diese Exkremente raus und zeigt nur noch gute Sachen und die Diskussion wäre vorbei.

Außen vor lasse ich hierbei mal alle anderen Exkremente-werfenden Sender…

Außer arte und Phoenix. Ihr macht bitte weiter so!