Archive for Januar 2009

Google kaputt?
Januar 31, 2009

google - Google-Suche_1233413488609

Also irgendwie ist das doch merkwürdig… Ob da wieder an den Servern rumgefummelt wird?

Advertisements

Aufruf: Full Content RSS Feeds!!!
Januar 31, 2009

Bezug nehmend auf diesen Artikel möchte ich hier, wenn auch wahrscheinlich ungehört, sämtliche Nachrichtenseitenbetreiber dazu auffordern, ihre RSS-Feeds auf Full Content umzustellen. Bislang wird dies, wie in dem angesprochenen Artikel, von Guardian.co.uk via RSS, dem LongWarJournal via RSS, und nahezu sämtlichen Blogs gemacht. Spiegel, Faz, Welt, Zeit, Süddeutsche  & Co hingegen geben nur eine ein- bis zweizeilige Einführung und am Ende muss man doch wieder auf die Webseite.

Das – liebe Leute – ist nicht der Sinn von RSS!!!

Gerade für die Nutzung auf Mobiltelefonen, Smartphones und PDAs ist RSS wirklich eine schöne Sache, da diese eigentlich nur den Text des Artikels, ggf noch Bilder, anzeigen. Jedoch muss nicht das gesamte Seitenlayout mit geladen werden.

In dem RSS-Hub auf meinem HTC Touch 3G werden RSS-Feeds sehr schön dargestellt:

Aber wenn man einen Artikel auswählt kommt nur ein kurzer Anriss und ein Link auf die Seite:

Also muss man zwangsläufig doch wieder auf die Hauptseite von Spiegel.de. Sehr ärgerlich. Da entsteht bereits Traffic – vor allem da sinnfrei ein Bild mitgeladen wird – und dann muss erneut Traffic erzeugt werden…

Dies ist sehr ägerlich, vor allem wenn man folgendes bei Spiegel Online entdeckt:

Und weiter, wenn man sich die RSS-Feeds ansieht,  steht da doch tatsächlich:

Wer nun glaubt, man würde wirklich “SPIEGEL ONLINE komplett” mit diesem RSS-Feed erhalten wird bitter enttäuscht:

Übrigens werden natürlich die Grafiken auf dem Mobiltelefon mit geladen (wie oben zu sehen).

Guardian macht es vor – auch dort wird Werbung eingespielt. Das geht also. Warum können es dann nicht die deutschen Portale?

Die Antwort ist recht einfach. Man will Klicks generieren. Wirkliche Darbietung von RSS steht hierbei nicht im Vordergrund. Sehr ähnlich wie z.B. die Kommentierungsfunktion bei Welt.de und anderen. Dadurch werden Klicks generiert, die “virtuelle Auflage” gesteigert, und die Werbung besser verkauft.

Ich kann hier nur für mich sprechen, aber der RSS-Feed von Spiegel-Online gehört nicht zu meinen Abos im RSS-Hub (nur zu Demo-Zecken kurzzeitig eingebaut).

Es ist wäre wirklich zu wünschen, wenn die Portale sich umstellen würden.

Auch vor dem Hintergrund der Informationsfreiheit! In einigen Ländern weltweit gibt es auch Internetzensur. Man erinnere sich an China während der Olympiade. Was da für ein technischer Aufwand betrieben worden ist um den deutschen Reportern Zugang zu deutschen Nachrichtenportalen zu ermöglichen.

Würden sich diese Portale nicht so dämlich verhalten und die RSS-Technik missbrauchen könnte man weltweit – auch in Ländern mit starker Internetzensur – auf diese Portale unproblematisch z.B. mit dem Online-RSS-Reader von Google, reader.google.com, zugreifen.

Aber nein! Hauptsache Klicks generieren!

Waltz with Bashir
Januar 30, 2009

Diesen Film kann ich nur wärmstens empfehlen.

poster_wwb-3

vlcsnap-6456889

vlcsnap-6458057

vlcsnap-6459768

vlcsnap-6449919

vlcsnap-6455206

Hier der dt. Trailer:

Weitere Infos zum Film:

Ansehen!

Hollywood-Zensur? 96 Hours
Januar 27, 2009

Soeben habe ich den Film “Taken – 96 Hours” entdeckt, der in Deutschland am 05.02.09 in den Kinos startet.

Die Geschichte ist schnell erzählt. Tochter eines ehemaligen CIA-Agenten wird auf Urlaubstrip in Paris von Mädchenhändlern entführt und Daddy macht sich auf die Jagd nach der Bande. Sieht recht spannend aus und ist bislang sehr gut in der IMDB bewertet worden. Was man so lesen kann soll der Ring wohl aus Albanien stammen.

Albanien.

War da nicht mal was? Im Film “Wag the dog” hatte Albanien auch eine große Rolle. Die Geschichte dieses großartigen Filmes ist auch schnell erzählt. Kurz vor der Wahl wird dem US-Präsidenten vorgeworfen, er hätte etwas mit einer Minderjährigen gehabt. Die Berater wollen davon ablenken und inszenieren einen Krieg via Hollywood. Und recht schnell kommt man auf Albanien. Warum?

Winifred Ames: Why Albania?
Conrad ‚Connie‘ Brean: Why not?
Winifred Ames: What have they done to us?
Conrad ‚Connie‘ Brean: What have they done FOR us? What do you know about them?
Winifred Ames: Nothing.
Conrad ‚Connie‘ Brean: See? They keep to themselves. Shifty. Untrustable.

Also wieder Albanien bzw. Albaner. Albern eigentlich.

Bei der Durchsicht der Trailer ist mir etwas interessantes aufgefallen. Im deutschen Trailer ist folgende Szene zu sehen:

Da hat einer ganz offensichtlich lange Nägel in den Oberschenkeln stecken, an denen Strom angelegt ist. Man hört auch dieses brrrzzzz im Trailer. Da wird also gefoltert.

Und was zeigt der gleiche Trailer in US-Version?

Hm…. Merkwürdig, nicht wahr? Mag der aufmerksame Leser seine eigenen Schlüsse ziehen – was dem US-Publikum gezeigt werden kann… CIA-Agent… bla bla bla.

Wie auch immer, der Trailer machte einen netten Eindruck, und der Film, wo Luc Besson wieder seine Finger drin hatte, scheint offensichtlich unterhaltsam zu sein.

Wer den deutschen Trailer sehen möchte möge hier klicken. Mir persönlich hat vom Sound, Stimmen, etc die englische Version besser gefallen (auch weil ich keine Nägel in Oberschenkeln sehen kann – so schreckliche Bilder möchte ich nicht sehen!):

Abzocke beim Augenarzt
Januar 26, 2009

Wie fein. Heute morgen wachte ich mit einem dick geschwollenem Auge auf. Also ab zum Augenarzt. Dort angekommen eröffnete mir die Empfangsdame, nachdem sie meine Versichertenkarte durchgezogen hatte:

Wenn Sie bei uns Patient werden wollen kostet das 34,90 €

Merkwürdig, dachte ich. Zusätzlich zu der Praxisgebühr – natürlich.

Wegen der neuen Gebührenordnung sind wir nun budgettiert und können nicht mehr als 500 Patienten behandeln. Daher müssen sämtliche Leistungen von den Patienten selber bezahlt werden. Augendruckmessung kostet 20€, Blabla kostet 30 €, etc. Das müssen Sie verstehen: Für die Untersuchung Ihres geschwollenen Auges kriegt der Arzt nur 2-3 €. (…).

Ich bin dann wieder abgedampft, kurz beim nächsten Augenarzt angerufen:

…wollte ich mich erkundigen, ob ich bei Ihnen auch 34,90 € zahlen muss…

…Ach, dann waren Sie bei dem Dr. (nennen wir ihn) Raffzahn. Natürlich nicht! Kommen Sie vorbei!

Die Krankenkasse habe ich sicherhaltshalber auch mal informiert – schließlich hatte Raffzahns Sprechstundenhilfe meine Versichertenkarte schon durchgezogen. Nicht, dass meine ‚arme‘ Krankenkasse für dieses Gebühren-Gespräch mit Raffzahns rechter Hand auch noch zahlen muss. Die Sprechstundenhilfe des Arztes, bei dem ich gerade im Wartezimmer sitze, teilte mir übrigens mit, dass sich Anrufe wie der meinge seit einigen Tagen häufen. Auch für die kurze Untersuchung von Kleinkindern müßten sich Mütter erst für 34,90 € eiinkaufen.

Schweinebande! Wenn Ärzte heutzutage in Deutschland so vorgehen müssen ist entweder die Finanzkrise schon im Behandlungszimmer angekommen, oder die Gesundheitsreform war für den Arsch. Irgendwas läuft ganz gewaltig schief in diesem Land.

Zweizeilige Lesezeichen Firefox
Januar 23, 2009

2009-01-23-182904

Endlich Ordnung!

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/6937

Sogar dreizeilig ist möglich!

Re: Message from President
Januar 23, 2009

Interessante Spam-Nachricht, dachte ich. Und was kam? Natürlich!

m

Laaangweilig!

Weil es so schön war
Januar 22, 2009

by http://www.youtube.com/nocommenttv

Bushism’s
Januar 21, 2009

Bushism (zu Deutsch etwa „Bushismus“) ist ein umgangssprachlicher Ausdruck aus dem amerikanischen Englisch und bezeichnet satirischer Weise Wörter oder Phrasen, die den Stil der öffentlichen Reden des US-Präsidenten George W. Bush kennzeichnen, insbesondere wenn es sich dabei um improvisierte Reden handelt. (Quelle: Wikipedia)

Da widme ich ihm doch gleich einen weiteren Beitrag, dem 43. Präsidenten der USA. Ich danke der Süddeutschen ausdrücklich für diesen wunderbaren Beitrag.

Clip

Mehr Bushisms gibt es bei politicalhumor.about.com.

Obamas Amtsantritt in Bildern
Januar 21, 2009

Bei Flickr gibt es ein schönes Album mit Slideshow über den 20.01.2009, dem Amtsantritt von Barack Obama.

Klick hier.

Mein Bild des Tages ist dieses, auf dass ich und viele andere lange gewartet haben:

Quelle: Flickr – © 2008 USA TODAY, a division of Gannett Co. Inc.